Destedt, ein Dorf am Elm


Auf diesen Seiten finden Sie aktuelles aus Destedt


aktualisiert: 03.07.2024    Die Einwohnerzahl Juli 2024: 1437; zum Vorjahresstand -42
Besucherzaehler


QR Code DorfFunk

Unser "Freibad am Elm" ist wieder geöffnet!
Öffnungszeiten
Montag - Sonntag
10:00 - 19:00 Uhr

wichtige Termine für Destedt

10.07.2024=

Ferientreff Evangelisch-lutherisches Pfarramt Destedt

14.07.2024=

Historische Wanderung in Destedt

17.07.2024=

Ferientreff Evangelisch-lutherisches Pfarramt Destedt

22.07. - 24.07.2024=

Sommerferiencamp (ab 5J) Veranstaltungen

24.07.2024=

Ferientreff Evangelisch-lutherisches Pfarramt Destedt

31.07.2024=

Ferientreff Evangelisch-lutherisches Pfarramt Destedt

03.08.2024=

Sommerfest im Freibad hier

12.08.2024=

16. Ortsratssitzung Beginn 19 Uhr**

06.09. - 08.09.2024=

Blaulichparty / FFw Destedt / 151 Jahre Fw Destedt / 50 Jahre JFw / 15 Jahre AED Veranstaltungen

18.11.2024=

17. Ortsratssitzung Beginn 19 Uhr**

** VORLÄUFIGE TERMINE

Müllabfuhr für Destedt

Restmüll- Tonne

11.07. und 25.07.2024

Bio- Tonne

11.07.; 18.07.; 25.07.; 01.08.2024

Wertstoff- Tonne

05.07. und 19.07.2024

Papier- Tonne

23.07.2024
Sommerfest im Freibad
Ortsansässige Vereine stellen sich beim Sommerfest vor
Am Samstag, den 3. August 2024 findest von 14:00 bis 18:00 Uhr das diesjährige Sommerfest im Freibad am Elm in Hemkenrode statt. Wie in den vorherigen Jahren werden sich wieder ortsansässige Vereine vorstellen und auchder Bücherbus den Nachmittag wieder mit seinem Angebot bereichern.
Wer mit seinem Verein oder seiner Gruppe ebenfalls auf dem Sommerfest vertreten sein möchte, wird gebeten, sich bei Ulrike Siemens ulrike.siemens@t-online.de oder 3748 zu melden.
Dabei ist es egal, ob es sich um Gruppen von Kindern oder Erwachsenen handelt, um Sport oder Musik - um nur einige Möglichkeiten zu nennen.
wie in jedem Jahr wird es auch Kaffee und Kuchen geben. Natürlich werden auch Kuchenspenden sehr gerne entgegengenommen.
Bitte unter den gleichen Kontaktdaten bescheid geben.
Auf das es ein rauschendes Fest werde!

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Siemens

03.07.2024
Abschrift Cremlinger Rundschau/Juli 2024

Zwei weitere Träger der Destedter Ehrennadel
Destedt. In Destedt gibt es zwei weitere Träger der Destedter Ehrennadel.
Einstimmig hatte der Ortsrat beschlossen, Herbert Wrobel und Uwe Feder die Destedter Ehrennadel zu überreichen. Diese wird laut den Richtlinien an "Personen, die sich um die Ortschaft verdient gemacht haben" vergeben.
Herbert Wrobel hat sich über viele Jahre für den Männergesangverein engagiert, indem er maßgeblich gesellschaftliche Aktivitäten organisierte. Ferner hat er sich durch den Bau von Nistkästen und Futterhäusern für den Erhalt der heimischen Vogelwelt eingesetzt.
Uwe Feder war über 23 Jahre Mitglied im Ortsrat und davon 10 Jahre Ortsbürgermeister. In dieser Zeit initiierte er zahlreiche Projekte (u.a. Maibaumfest und Weihnachtsmarkt), die das Erscheinungsbild der Ortschaft prägten. 20 Jahre vertrat er die Ortschaft im Gemeinderat.
Im Rahmen des Maibaumfestes bzw. eines Singabends ehrte Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp beide und übergab ihnen die Destedter Ehrennadel.


Fotos (privat): Uwe Feder erhielt die Ehrennadel im Rahmen des Maibaumfestes


Fotos (privat): Bernhard Wrobel ist hier beim Anbringen von Fledermauskästen in Aktion.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

24.06.2024

Historische Wanderung in Destedt
Destedt. Auch in diesem Sommer laden die Grünen alle Interessierten zur 13. "historischen Wanderung" mit dem Ortsheimatpfleger Jörg-Eckehardt Pogan ein.
Diesmal führt der Weg von Destedt am Talteich vorbei zum sogenannten "Kinderbrunnen". Weiter geht es auf verschlungenen Wegen "über Stock und Stein" in Richtung Osten zur höchsten Erhebung im nördlichen Elm, dem "Bornumer Kopf". Dann führt der Weg weiter zum ehemaligen Ausflugslokal "Diana-Ruh" am Waldrand, oberhalb von Bornum mit herrlichem Ausblick. An diesem Ort ist eine Pause mit einem Picknick eingeplant. Verpflegung ist mitzubringen.
Danach wandern wir am Waldrand entlang bis zum "Mühlencafe Abbenrode". Wer möchte, kann sich dort bei Kaffee und Kuchen erholen, bevor es nach Destedt zurückgeht.
Insgesamt rechnet Herr Pogan mit etwa 12,5 km Wanderstrecke. Jede(r) sollte sich auch auf Zeckengefahr und unebene Wege einstellen.
Wie jedes Jahr freuen wir uns auf eine interessante und informative Wanderung!
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Lindenplatz in Destedt.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern an Sabine Auschra, Tel. 2326 oder an J.E. Pogan Tel. 7525.

Sabine Auschra

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

19.06.2024

Der Elm-Bote Nr. 33 ist online!

06.06.2024

Fledermauskästen angebracht
Destedt. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm das Kalkwerk in Hemkenrode wieder seinen Betrieb auf. Die dafür nötigen Kalksteine wurden im Destedter Steinbruch gewonnen. Um Maschinen, die die Steine brechen, zerkleinern und transportieren, mit Strom zu versorgen, wurde von der Ortslage Destedt eine Starkstromleitung zu einer Transformatorenstation gelegt. Außerdem lieferte sie den Strom für den Transport von Kalkbruchsteinen aus dem Steinbruch nach Hemkenrode.
An diesen Trafoturm wurden mit Zustimmung des Besitzers Fledermauskästen angebracht. Fledermäuse haben viele besondere Eigenschaften: Sie fliegen mit den Armen, "sehen" mit den Ohren, jagen in der Nacht und schlafen tagsüber. Zudem sind viele heimische Fledermausarten im Bestand bedroht. Für unser Ökosystem haben sie eine wichtige Bedeutung, weil sie zur Bestäubung von Pflanzen, zur Verbreitung von Samen und zur Reduzierung von Mücken, Fliegen, Käfern und Motten beitragen.
"Nun haben diese einzigartigen Tiere ein Quartiere für den Tag", so Herbert Wrobel, der die Kästen hergestellt und nun auch angebracht hat. Für sein Engagement in der Ortschaft erhielt er vor Kurzem auch die Destedter Ehrennadel.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): v.l.: Giovanni Guarascio, Egon Duerkop, Christian Rothe-Auschra und Herbert Wrobel (auf der Leiter) brachten die Fledermauskästen am Trafoturm an.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

06.06.2024

Bürgerhaushalt kann Wünsche erfüllen
Destedt.
Destedt. Über den Bürgerhaushalt haben die Einwohnerinnen und Einwohner die Möglichkeit, ihre Wünsche an die Politik heranzutragen. Davon wird in Destedt rege Gebrauch gemacht. Seit 2016 gibt es den auf Initiative von SPD und GRÜNEN eingerichteten Bürgerhaushalt in der Gemeinde Cremlingen. "Seitdem standen uns zusätzliche 46.614 € zur Verfügung, von denen wir inzwischen 27.000 € ausgeben und damit unsere Ortschaft weiter entwickeln konnten", so Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp.
Auf seiner Sitzung im Januar stimmte der Ortsrat dem Antrag von Dr. Chrisitan Rothe-Auschra zu, eine Bank am Ende des Mittelweges aufzustellen. Ältere Einwohnerinnen und Einwohner sollten die Möglichkeit erhalten, hier die schöne Landschaft zu genießen.
Nun griffen der ehemalige Ortsbürgermeister Uwe Feder und Diethelm Krause-Hotopp zu Hacke und Spaten und stellten die Bank aus recyceltem Plastik auf. Durch diese Eigeninitiative konnte im Haushalt der Ortschaft ca. 500 Euro als Ausgabe eingespart werden.
Der Ortsrat bedankt sich bei allen für die super Beteiligung. So konnte die Ortschaft noch lebenswerter gestaltet und Kosten eingespart werden.


Foto (privat): Uwe Feder und Diethelm Krause-Hotopp stellten eine Bank am Ende des Mittelweges auf.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

16.05.2024

Destedter Friedhofskapelle wurde in guten Zustand versetzt
Destedt. Auf diesen Anruf aus der Verwaltung hatte Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp sehnsüchtig gewartet: "In 14 Tagen wird die Außenfassade der Kapelle neu gestrichen!" Und die Verwaltung hielt Wort.
Schon vor Corona wurden zahlreiche Mängel an der Friedhofskapelle aufgenommen, die nach und nach abgearbeitet werden sollten. So wurde die Eingangstür erneuert, die Hausbankette neu gestaltet, sodass das Wasser besser abfließen kann und nun wurde auch die Außenfassade neu gestrichen. Aus dem Bürgerhaushalt hatte der Ortsrat zwei neue Sitzbänke beschafft und auch die Eingangstore zum Friedhof neu gestaltet.
"Wenn sich jetzt die Blühwiesen entwickeln und der Rasen regelmäßig gemäht wird, kann sich der Destedter Friedhof wieder sehen lassen", so der Ortsbürgermeister.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Die Fassade der Destedter Friedhofskapelle erhielt einen neuen Anstrich.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

14.05.2024

Tag für Destedt: Wieder viel geschafft
Destedt.
Zum Tag für Destedt (27. April) konnte Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp, im Namen der Arbeitsgruppe (Kerstin Köchy, Matthias Böhnig, Michael Marsel und Thomas Klusmann), neben allen Mitgliedern des Ortsrates über 30 aktive Große und Kleine begrüßen, die sich fast drei Stunden für ihr Dorf einsetzten. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die weitere Gestaltung auf dem Mehrgenerationenplatz in der Schulstraße. Lars Haverlah und Hubertus Holtz sorgten mit den entsprechenden Gerätschaften dafür, dass eine Tischtennisplatte, ein Tischkicker und Entspannungsliegen aufgestellt werden konnten. Nun beschloss der Ortsrat noch einen rustikalen Holzpavillon aufzustellen und hofft, dass die Gemeinde bald den Zaun umsetzt und Bäume und Büsche pflanzt. Dann kann die Einweihung erfolgen.
Weiterhin wurden drei Holzbänke aufgearbeitet, Beschmierungen auf Bänken und lästige Aufkleber entfernt, Müll gesammelt. Ortsratsmitglied Dennis Grüttner brachte den Lindenplatz auf Hochglanz.
Kerstin Köchy sorgte zum Abschluss auf dem Mehrgenerationenplatz für Speisen und Getränke. In dieser Runde entwickelte sich manch interessantes Gespräch und es gab zahlreiche Ideen für die Ortschaft.
Der Ortsrat bedankt sich bei allen für die super Beteiligung. So konnte die Ortschaft noch lebenswerter gestaltet und Kosten eingespart werden.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Ein Großteil der Beteiligten am Tag für Destedt.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Väter sammelten mit ihren Kindern Müll im Dorf ein.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Zwei Himmelsliegen laden zum Verweilen auf.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

03.05.2024

Spaziergang durch das alte Dorf Destedt
Destedt.
Gemeinsam spazierten gut gelaunt Menschen aus Destedt und dem regionalen Umfeld am Sonntag, den 28. April, durch die Geschichte des Gutsdorfes Destedt. Der UNESCO Geopark "Harz, Braunschweiger-Land, Ostfalen" hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen.
Ortsbürgermeister Diethelm Krause-Hotopp begrüßte die Gäste, bevor Thomas Dahms ("Kulturlandschaftsforscher") in Form eines Stellungsspieles das hohe Alter Destedt erläuterte, denn Destedt ist selbstverständlich älter als seine älteste schriftliche Überlieferung vom 13. Jahrhundert.
Anschließend führte Ortsheimatpfleger Jörg-Eckehardt Pogan höchst kompetent durch seinen Heimatort Destedt. Über 50 Teilnehmende kamen aus Destedt selbst, aus der Gemeinde Cremlingen, aus Helmstedt, Braunschweig, Lehre, Salzgitter und Bockenem.
Der Abschluss fand bei Kaffee und Kuchen und vielen Gesprächen im "Haus der Vereine" statt, organisiert von Mitgliedern des Seniorenkreises.
Gemeindebürgermeister Detlef Kaatz hatte der Veranstaltung gern beigewohnt und nahm mit einem Augenzwinkern bei dieser Gelegenheit aus Destedt viele Anregungen für den zukünftigen Gemeindehaushalt mit.


Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Ortsheimatpfleger Jörg-Eckehardt Pogan (rechts) führte sachkundig die Geschichte der Ortschaft Destedt.


Foto (Karin Hotopp): v.l.: Dr. Diethelm Krause-Hotopp (Ortsbürgermeister), Dr. Thomas Dahms (Kulturlandschaftsforscher), Jörg-Eckehardt Pogan (Ortsheimatpfleger)
und Detlef Kaatz (Gemeindebürgermeister) begleiteten die Gäste durch das alte Dorf Destedt.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

01.05.2024

Uwe Feder aus dem Ortsrat verabschiedet
Destedt.
Auf der jüngsten Ortsratssitzung verabschiedete sich Uwe Feder (CDU) aus dem Ortsrat. Seit 2001 gehörte er nicht nur diesem Gremium an, sondern war auch bis 2021 Mitglied im Cremlinger Gemeinderat. Von 2001 bis 2011 war er Ortsbürgermeister von Destedt und prägte in dieser Zeit die Entwicklung in der Ortschaft maßgeblich. Dies betonte in seiner Verabschiedung auch Ortsbürgermeister Diethelm Krause-Hotopp (GRÜNE).
"Die Aufzählung deiner Initiativen würde den Abend sprengen. Du hast dich mit deinen Ideen für diese Ortschaft tatkräftig eingesetzt und sie über die Ortsgrenzen hinaus bekannt gemacht". So schaffte es Destedt in den Jahren 2008-2010 im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" bis auf Landesebene. Maibaumfest, Weihnachtsmarkt, Dorferneuerung, Ausgestaltung des Dorfgemeinschaftshauses zum Haus der Vereine waren nur eine Punkte die der Ortsbürgermeister aufzählte.
Thomas Klusmann (SPD) bedankte sich bei Uwe Feder für die gute Zusammenarbeit, auch wenn man nicht immer einer Meinung war. "Wir haben gemeinsam viel für die Menschen im Ort erreicht."
Ein letztes Mal ergriff Uwe Feder das Wort und machte dabei deutlich, dass er sich auch weiterhin für die Ortschaft engagieren werde. Als neues Mitglied rückte Dennis Grüttner von der CDU-Liste in den Ortsrat nach.


Foto (Matthias Böhnig): Ortsbürgermeister Diethelm Krause-Hotopp verabschiedete den ehemaligen Ortsbürgermeister Uwe Feder aus dem Destedter Ortsrat.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

24.01.2024

Destedter Talteich: So voll wie lange nicht

Destedt.
Die ergiebigen Regenfälle haben auch dafür gesorgt, dass der Destedter Talteich so voll wie lange nicht ist. Er könnte auch noch mehr Wasser aufnehmen, aber aufgrund des defekten Überlaufs speist er schon jetzt den Sandbach, dessen Wasser durch Gardessen und Schandelah fließt. "Gut, dass wir die Renaturierungsmaßnahmen 2022 und 2023 durchgeführt haben, sodass in dieser Situation mehr Wasser zurückgehalten werden kann", so Ortsbürgermeister Diethelm Krause-Hotopp.
Die 2022 und 2023 durchgeführten Maßnahmen waren mit dem Grundbesitzer, dem Landkreis, dem Landschaftspflegeverband, der Gemeinde und der Ortschaft abgestimmt worden. Die Kosten hatten der Landkreis und der Landschaftspflegeverband übernommen. "Die Ortschaft hat dafür keine Kosten übernommen", ergänzt der stellvertretende Ortsbürgermeister Matthias Böhnig.


Foto: Dr. Diethelm Krause-Hotopp

Mit freundlichen Grüßen
Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp

04.01.2024